Wir bearbeiten Ihre Anfrage schnellstmöglich und melden uns bei Ihnen!



Ihre Daten werden von uns vertraulich behandelt.

 

Simone Seyfang - antares Informations-Systeme GmbH

Simone Seyfang - Internal Sales

Ansprechpartnerin für Softwarelösungen & Leistungen

mail contactxing contact


Sie möchten zurückgerufen werden?

Wir sind für Sie da!



 

E-Mail: info@antares-is.de

Telefon: +49 7331 3076-0

Telefax: +49 7331 3076-76

 


antares Informations-Systeme GmbH

Stuttgarter Straße 99

73312 Geislingen an der Steige 


Ihre Daten werden von uns vertraulich behandelt.

 

 

DSMS - Datenschutzmanagementsystem.

Datenschutzmanagement nach DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung).

Warum ist die Einbindung der EU-DSGVO in ein ISMS sinnvoll?

Mit der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) gewinnt das Thema Informationssicherheit und Datenschutz an Bedeutung. Die bisher im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) enthaltenen Regelungen zur Verarbeitung personenbezogener Daten wurden somit weitgehend durch die der Grundverordnung ersetzt bzw. erweitert.

Um die neuen Vorgaben der DSGVO zur Auftragsverarbeitung im Unternehmen zu meistern, bietet es sich an, die Datenschutzrichtlinien in das vorhandene Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) zu integrieren. Dadurch entsteht ein ganzheitliches Datenschutzmanagementsystem.

Vorteile eines Datenschutzmanagementsystems (DSMS):
  • Nachhaltige, ganzheitliche Risikominimierung
  • Absicherung der Unternehmenswerte
  • Überprüfbarkeit durch revisionssichere Dokumentation der Aktivitäten
  • Compliance gegenüber Geschäftspartnern, Kunden, Interessenten, etc.

In einem DSMS lassen sich schützenswerte Informationen und Geschäftsprozesse nahtlos integrieren. Somit werden alle Anforderungen des Datenschutzes und der Informationssicherheit erfüllt.

Verfassen Sie Ihr Datenschutzkonzept nach DSGVO, um den Rechenschaftspflichten der Grundverordnung gegenüber Datenschutzbeauftragten und Aufsichtsbehörden gerecht zu werden.

Wir sind lizenzierter Hersteller von IT-Grundschutz-Tools.

Lizenzierter Grundschutz Beauftragter

Datenschutzmanagement & Informationssicherheit

Warum bietet es sich an, die Anforderungen aus der EU-DSGVO in ein DSMS einzubinden?

Die Berücksichtigung von Datenschutz und Informationssicherheit in Form eines Datenschutzmanagementsystems (DSMS) ist empfehlenswert, da das gesamte Vorgehen zur Umsetzung der neuen EU-DSGVO-Anforderungen viele Gemeinsamkeiten mit der Struktur eines ISMS aufweist.

DSMS Datenschutz Management System
DSMS-Prozess

Ein DSMS auf Basis der EU-DSGVO und der ISO 27001 oder/und IT-Grundschutz etabliert anerkannte Verfahren, mit welchen Prozesse und Richtlinien in einem Unternehmen methodisch eingeführt werden. Diese Richtlinien ermöglichen es, Risiken für Datenschutzverstöße zu erkennen und einschließlich aller technischen und organisatorischen Maßnahmen zu steuern, zu kontrollieren und permanent zu verbessern.

DIMS Prozess

Datenschutzmanagementsystem-Komponenten

Vertraulichkeit

Vertrauliche Informationen müssen vor unbefugtem Zugriff geschützt werden. Verhindern Sie, dass Informationen in falsche Hände geraten, weder versehentlich noch absichtlich sowie nur Berechtigten zur Verfügung stehen und sorgen Sie dafür, dass Datensicherheit gewährleistet wird.

Integrität

Sorgen Sie dafür, dass IT-Systeme, IT-Verfahren und Informationen, korrekt, manipulationsfrei, unversehrt und authentisch sind. Die Echtheit, Zurechenbarkeit und Glaubwürdigkeit Ihrer Informationen werden in jedem Prozess berücksichtigt.

Verfügbarkeit

Dienstleistungen, Funktionen eines IT-Systems oder auch Informationen stehen zum bestimmten, geforderten Zeitpunkt immer zur Verfügung.

ISO 27001-Zertifizierung

Wir unterstützen Sie bei der Zertifizierung nach ISO 27001 und auf Basis vom IT-Grundschutz. Durch die Zertifizierung zeigt Ihr Unternehmen, dass geeignete Maßnahmen zur Absicherung der IT-Systeme getroffen wurden.

IT-Grundschutz-Zertifizierung

Wir unterstützen Sie bei der Zertifizierung nach BSI IT-Grundschutz. Diese bietet Hilfestellungen bei der Einführung und Aufrechterhaltung eines ISM-Systems. Seit 2006 sind die IT-Grundschutz-Kataloge an die internationale Norm ISO/IEC 27001 angepasst.

Konstruktion

Unsere Software ist mandanten- und webfähig, sodass jeder Mitarbeiter zeit- und ortsunabhängig darauf zugreifen kann. Die Skalierbarkeit und die Vergabe der Berechtigungsrollen sorgen für die optimale Benutzerführung.

EU-DSGVO Anforderungen!
EU-DSGVO Anforderungen!

DSGVO-Vorgaben, wie die Schutzbedarfsanalyse und die Risikobeurteilung, einschließlich der daraus abgeleiteten Maßnahmen zur Risikobegegnung im Datenschutz, lassen sich in einem DSMS methodisch integrieren.

Die Gewährleistung von Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit von IT-Systemen und -Diensten in Bezug auf die Datenverarbeitung wird in einem DSMS ähnlich wie bei einem ISMS umgesetzt.

Die komplette und revisionssichere Dokumentation aller Datenschutz- und Informationssicherheitsaktivitäten ist deshalb immer auch ein Bestandteil eines nachhaltigen DSMS.

Die EU-DSGVO verpflichtet neben der Etablierung neuer Prozesse und Strukturen auch zu einer erweiterten Dokumentation, wie z.B. das Führen eines Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten (Verarbeitungsverzeichnis).

EU-DSGVO Anforderungen
  • Jürgen Günther - antares Informations-Systeme GmbH

    Jürgen Günther

    Geschäftsführung

    Ansprechpartner für GRC Management Software

    mail contactxing contactlinkedin contact

     

     

Zusammen richten wir für Sie ein ganzheitliches Datenschutzmanagementsystem (DSMS) auf Basis der EU-DSGVO ein, um Maßnahmen zur Informations- und Datensicherheit zu initiieren, durchzuführen, diese zu überwachen und fortlaufend zu überprüfen.

Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl der passenden Softwarelösung gemäß Ihren individuellen Anforderungen und helfen bei der Konzeption der IT-Strategie.

Wir zeigen Ihnen den Lösungsweg zu konkreten Problemstellungen.

Nutzen Sie das Know-How unserer Softwareexperten.

Ihre Vorteile

Vorausschauend

Risiken werden nicht nur pragmatisch katalogisiert, das integrierte Frühwarnsystem versetzt Sie auch in die Lage, proaktiv Risiken entgegenzuwirken und den idealen Weg mit Hilfe des Maßnahmencontrollings zu finden.

Benutzerfreundlich

Komplexe Prozesse sind durch die intuitive Oberflächenstruktur und durch das moderne, webbasierte Design einfach zu bedienen. Selbsterklärende Cockpitansichten und Grafiken erleichtern den täglichen Umgang und sorgen für schnelle Ergebnisse z.B. durch Drill-Down-Methodik.

Individuell

Optimale Anbindung an Ihre IT-Umgebung ermöglicht neben dem standardisierten Datentransfer ein individuelles Design, das sich Ihren Richtlinien und Anforderungen im Risiko- und Chancenmanagement anpasst.

Schnell

Die kurze Implementierungszeit und die individuelle Erweiterbarkeit fügen sich reibungslos und störungsfrei in Ihren Arbeitsablauf ein.

Zugelassen

Entspricht § 317 Abs. 4 HGB und dem Prüfungsstandard IDW PS 340, erfüllt die BilMoG-Anforderungen und bereitet den Weg, Verstößen gegen den Sarbanes-Oxley Act vorzubeugen. Berücksichtigt die Gesichtspunkte des KonTraG, ISO 31000, IDW (E) PS 981, Coso II sowie ONR 49000 und ÖNORM S 2410 und richtet sich nach der IEC 62198.

Zeitsparend

Die intuitive Maskenstruktur und der E-Mail-gestützte Workflow von der Erfassung bis zum automatisch erstellten Druckbericht sorgen für einen reibungslosen und effizienten Prozess im Risikomanagement.

Download

antares RiMIS Referenzen

Die vollständige Fassung der EU-DSGVO mit allen Neuerungen bezüglich der Grundsätze für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, Betroffenenrechte, Auftragsverarbeitung, Datenschutz-Folgenabschätzung, Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten etc. finden Sie hier.
Wir haben eine Checkliste mit zentralen Inhalten und 5 Top-Themen der neuen EU-DSGVO für Sie zusammengestellt. Erfahren Sie mehr.

Unser Versprechen

Scroll Up